Daniel
#0
Moin zusammen!
Neben der Möglichkeit, das Dampfen komplett aufzugeben, gäbe es noch die Option, ohne Nikotin zu dampfen.
Davon bin ich aber noch um Längen entfernt...
Option 1 ist eigentlich auch indiskutabel.
Was wäre denn nun die Alternative?
Nic-Shots zu bunkern?
Oder zu versuchen, die Shots ab August 22 aus dem Ausland zu bekommen? UK als Beispiel?
Bei 0,16€ je ml, wird der 10ml-Shot ja schon fast zum Luxusartikel...
Hat sich da schon jemand Gedanken gemacht?
Lieben Gruß
Daniel
Gefällt mir (1)
Laden...
1
Hoppe
#1
Illegal werden... Bestelle meine Nikotin in China. Wird sich wohl auch nicht mehr ändern
Gefällt mir (1)
Laden...
1
blacksheep
#2
So richtig habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Ganz aufzuhören ist nicht die Lösung. Das Dampfen für sich selbst zu reduzieren dagegen schon eher. Statt DL-Wolkenwerfern auf MTL umzustellen halte ich für genau so umsetzbar. Die Steuern kommen, das ist sicher. Liquid oder Nikotin Shots aus England ergibt für mich den allerwenigsten Sinn. Eher bestelle ich noch innerhalb der EU. Teurer, aber besser wäre es, die heimischen Stores zu unterstützen. Frag mal die Shop Betreiber, wie die sich fühlen, was da auf sie zurollt. Gebeutelt von einer anhaltenden Seuche, aktuell noch ohne jegliche Aussicht auf Normalität und den so wichtigen persönlichen Kundenkontakt bei der Unterstützung von Umsteigern... Ich rede mich leicht und doch muss ich mich hier und da an der eigenen Nase packen, wenn ich online bestelle. Dennoch nehme ich mir mehr und mehr vor, die 10km zum nächsten Offliner zu investieren und auch mal wieder zu quatschen oder einen Kaffee zu trinken. Aber auch das droht in Kürze wieder ausgebremst zu werden. Klar muss man auf sich selbst schauen... Über dem Tellerrand ist aber auch einiges los. In diesem Sinne auf eine verdampft rege Diskussion 💪
Letztes Update am 16.11.2021 17:30 von blacksheep.
Gefällt mir (1)
Laden...
1
Tatsuro_kun
#3
Leider betrifft es bei der geplanten Steuer nicht nur die 10ml NicShots sonder jegliche Flüssigkeiten, weilche zweckgebunden in E-Zigaretten verwendet werden kann. Demnach sind die 1,60€ bis 3,20€ Steuern auf eine 10ml Flasche verschwindend gering... Hier liegt das Problem in der volumenbasierten Besteuerung von Substituten für E-Zigaretten...
Laut einigen Aussagen vom Zoll wird ab diesem Zeitpunkt auch das importieren aus nicht EU Ländern zur Steuerhinterziehung und ist somit eine Straftat...
Noch ist allerdings nichts schriftlich und auch wir als Händler haben noch keinerlei Veranlassung zu handeln...
Aber, was Blacksheep schreibt unterschreibe ich so... Lieber den Offlinern unter die Arme greifen und das Dampfen als solches am Leben erhalten, als sich in Einzelkämpfermanier im Ausland einzudecken... Denn wir als Händler müssen für alle Flüssigkeiten in Vorsteuer treten und mit Steuerbanderolen versehen... Was, wie man sich denken kann, Unsummen sind...
Gefällt mir (1)
Laden...
1
Andre Sander
#4
Naja ich weiß bloß das Gesetz muss noch geschrieben werden und Dan wollen die da gegen klagen weil es viele Existenzen zerstören würde und wenn mann im Ausland bestellt soll es auch versteuert werden
Gefällt mir (1)
Laden...
1
Andre Sander
#5
Also ich hab mir ein Video angeschaut von dem Bundestag und die Grünen wollten das es machen schadensklasse geht also wäre die normal Tabak zigarette wäre viel teurer als das liquid usw aber wurde abgelehnt und die tabakfreiergenuss ev will das auch nicht zu lassen aber wie gesagt das Gesetz muss erst geschrieben werden bevor die da gegen kämpfen können
Gefällt mir (1)
Laden...
1
Gefällt mir (1)
Laden...
1