blacksheep_vape
von 22.05.2019
225 Aufrufe

In meinem heutigen Review geht es um die Mischer’s Basis powered by Steammachine. Was es mit dieser, von vielen gerne auch als „Zauber-Base“ bezeichneten Base auf sich hat und ob sie mich zufriedenstellen konnte, werde ich euch hier gleich erzählen. Sven Schneider, alias Steammachine hatte eine … kann man das so sagen … „Vision“. Base mit einer Viskosität vergleichbar einer 50/50 und einer Dampfproduktion wie eine 80/20 Base. Die vielen Versuche mit Zusätzen wie Wasser oder Wodka endeten schließlich bei dem Zusatz von Ethanol. Das Ethanol sorgt für eine schnellere Entfaltung und somit einer verkürzten Reifezeit der Aromen. Zeitgleich soll die Beigabe von Ethanol die Geschmacksintensität anheben. Das wollte ich genauer wissen und habe ein paar Tests mit der Base durchgeführt …


CLOUD BASIS V2

Zu Beginn möchte ich gleich mit dem Steckenpferd loslegen. Die Cloud Basis V2 gibt es in den Gebinden zu 100 ml, 500 ml, 850 ml und 1.000 ml. Hierbei handelt es sich um eine VG-lastige nikotinfreie Base mit einem Ethanol-Anteil. Ähnlich einer 80/20 zeichnet sich diese Base durch eine sehr gute Dampfproduktion aus. Eines merkt man der Base aber sofort an … sie ist deutlich dünnflüssiger. Das macht diese Base nicht nur für den Subohm-Bereich interessant. Diese Base bot in nahezu jedem Verdampfer (ausschließlich jedoch Selbstwickelverdampfer) einen idealen Nachfluss und konnte sogar in der MiniFit (ein offenes Podsystem) überzeugen. Sie ist nahezu geruchsneutral und das, was ich persönlich „möglicherweise“ als Ethanol riechen möchte, ist marginal und eigentlich so gut wie nicht vorhanden. Es ist auch hier wie so oft … weiß man es nicht, riecht man es auch nicht. Ich gebe zu, dass ich beim Riechen an der Flasche geradezu nach einem Ethanol-Geruch gesucht habe. Letzten Endes bleibt sie eine wesentliche Grundzutat unserer Liquids und durch die Beigabe von Aromen riecht es dann ja eh wie jedes andere Liquid auch … nach dem, was es sein sollte. Einen Leckcheck habe ich natürlich auch hier gemacht und es schmeckte „neutral“, bis leicht süßlich. Den allergrößten Vorteil bietet die Base allerdings bei der Aroma-Ersparnis, sowie der Entfaltung und Reifezeit der Aromen. Persönlich würde ich die Ersparnis nicht wirklich bei 50% einordnen, aber bei 40% schmeckte es tatsächlich noch, wie mit der gewohnten Dosiermenge. Mitunter lassen sich so Premium-Liquids enorm strecken. Die Mischer’s V2 sorgt für satte und dichte Wolken, dabei verspürte ich nie ein Kratzen oder musste ungewöhnlich oft husten.


75 / 25

Natürlich bietet Steammachine auch nikotinfreie Basen ohne Ethanol an. Die Mischer’s Basis 75/25 gibt es ebenfalls in den Gebinden 100 ml, 500 ml, 850 ml und 1.000 ml. Auch diese konnte mich auf ganzer Linie überzeugen. Sie bietet gewohnte Eigenschaften einer vergleichbaren Allday-Base, liefert jedoch gefühlt den Tick mehr an Geschmack. Vielleicht bilde ich es mir auch nur ein, aber mein Allday schmeckt auch mit dieser Base einfach nochmal intensiver.


FIFTY / FIFTY

Natürlich darf auch eine 50/50 Base im Sortiment nicht fehlen. Hier bietet Mischer’s seine Base ebenfalls ohne Nikotin und ohne Ethanol an. Erhältlich in Gebinden zu 100 ml, 500 ml, 850 ml und 1.000 ml kann diese Base in wirklich jedem Verdampfer zum Einsatz gebracht werden.


TRICK BASIS

Für die Cloudchaser und Trickser unter uns bietet Mischer’s die Trick Basis in Gebinden zu 500 ml und 1.000 ml an. Diese Base aus reinem VG und Ethanol enthält kein Propylenglycol und ist somit auch hervorragend für Dampfer mit PG-Unverträglichkeit geeignet. Dicke Wolken, mit dem Geschmack einer 50/50 Base, das ist genau nach meinem Geschmack. Für mich neben der V2, die am liebsten benutze Base in RDA’s.


CLOUD BASIS V2 „COOLING EDITION“

2018 … Ein Jahr nach der Cloud Basis V2 und pünktlich zur „The Hall of Vape“ erschien die „Cooling Edition“ der V2. Sie hat die gleichen Eigenschaften, Vorteile und bietet ebenfalls eine Aroma-Einsparung von bis zu 40%. Das Besondere an dieser Base … sie ist mit Koolada versehen. Aber Achtung: Die ist wirklich „Extrem Cool“ … ich hatte es beim ersten Test gnadenlos übertrieben und habe die Base „pur“ zum Auffüllen eines Longfill-Aromas verwendet. Ich sag euch … viiiiiel zu kalt! Seid vorsichtig mit dieser Base und tastet euch lieber langsam an euer gewünschtes Ergebnis ran. Beim zweiten Versuch hat es für mich genau den richtigen Frischekick gehabt. Ich hatte die V2 und V2-Cool etwa 50:50 zusammengemischt und so ein für mich perfektes Ergebnis erzielen können. Für die, die es nicht kühl genug haben können oder sich das eine oder andere Liquid „sommertauglich“ machen wollen, ist diese Base ein richtig gute Alternative.

Gut Dampf! Euer blacksheep_vape

Erstellt in: Blacksheep´s Taste
Hoppe
Geiles Review!
Thomas H.
Ich nutze die V2 seit 2 Jahren, und komme immer wieder zu ihr zurück
Meerdampf
Und ich Düssel war der Meinung das Basis immer das gleiche ist. Kleine Frage noch. Mir ist aufgefallen dass es Aromen gibt , die keinen Alkohol ab können und dann irgendwie ekelig (ölig und künstlich) schmecken. Zum Beispiel das Amarenakirsch von Riccardo. Hast du so etwas auch mit dieser Ethanolbas...Zeige mehr
blacksheep_vape
Leider liegt mir dieses Aroma nicht vor und kann dazu auch leider nichts sagen. Bei den von mir getesteten Aromen waren es Avoria, PJ Empire ... hier konnte ich keine derartigen Eigenschaften feststellen. Wie schmeckt "ölig"? und wie muss ich mir das vorstellen? Wenn ich mal in das von Dir genannte ...Zeige mehr
Meerdampf
Ja das Amarenakirsch Aroma von Riccardo. Das habe ich mit einer Basis abgemischt die mit Wodka verdünnt würde. Das schmeckte fast so , wie das Motorenöl eines Autos mit kaputer Kopfdichtung riecht wenn man dann noch einen kleinen Chemiegeruch hinzu denkt hast du den Geschmack Echt ekelig.
Meerdampf
Ach ja und das Wichtigste habe ich vergessen. Vielen Dank für deine Mühe. So ein Review braucht Zeit und Mühe. Danke das du uns das gespendet hast.
Berserkerbrent
Also super Review erstmal. Bin echt neugierig auf die Cooler Edition.Mir kann es nicht kalt genug sein.
BoeS
dann bitte ein Reaktion-Video :p oder live :v:
Tatsuro_kun
Ich geb ihm zum Testen mal das Lemon Soda von Lynden... Das ist bei 50W schon Hirnfrost pur... 😂
Michael
Super Review, da werde ich doch mal beim nächsten Laden besuch nachfragen ob mein offliner die hat👍👍
Marie_187
Begeisterung (wie immer) super & ausführlich geschrieben. Dankesehr!
T-Mur
Ich habe sie mir damals geholt als ich sie das erste mal auf der Messe entdeckt habe. Direkt eine Flasche bestellt und muss leider sagen das ich enttäuscht war. Gut wir reden hier von einer Falsche mit der Batchnummer 0010/2017 :D aber als ich sie zu der Zeit angemischt habe hatte das Liquid einen g...Zeige mehr
BoeS
Nicht nur vielleicht ;)
blacksheep_vape
Deswegen gibt es auch eine "V2" ... ich bin auf die Fehler der V1 bewusst nicht eingegangen, da es sie eh nicht mehr zu kaufen gibt. Sollte Dein Batch jedoch V2 sein, dann gibt mir das doch zu denken und du solltest Sven auf der Messe einfach mal drauf anquatschen ߑ
T-Mur
Also es war schon eine V2. Aber ich mein das Zeug ist inzwischen alt, Da werd ich nichts mehr reklamieren und kann ja auch einfach nur Zufall sein ;) Den anderen scheint es ja zu schmecken ;) Oh ja wir hätten das Dead Presidentz damit strecken sollen xD
M-Lyan
Tip-Top. Danke für den Einblick!