blacksheep_vape
von 06.05.2019
239 Aufrufe

Aus der Crazy Aromen Reihe stelle ich euch in meinem heutigen Review das „Süßes Blut“ vor. Megageile Farbe, wie ich finde … ja, wie sollte man Blut auch anders einfärben? Auch im Verdampfer natürlich alles blutrot leuchtend … ein Eyecatcher!

 

Inhalt: 11 ml Aroma in einer 60 ml Chubby Gorilla Flasche. Mit Base bis zum Flaschenhals auffüllen … schütteln … fertig!

Reifezeit: Ich muss zugeben, dass ich den ersten Versuch zu früh gestartet hatte. Lasst es ruhig 2-3 Wochen stehen, dann wird’s um Welten besser.

Geschmacksrichtung: Zuckersüßer Mix aus roten Beeren, gepaart mit einer angenehmen Frische.

Geruch: Es riecht kaugummiartig, für mich nach Himbeeren und Erdbeeren

Leckcheck: Herrlich süß und außerordentlich fruchtig. Die Frische ist absolut angenehm.

 

Review: Wie eingangs erwähnt, konnte es das Schäfchen jedoch mal wieder nicht abwarten, dieses Liquid zu verkosten. ABER! Ich will euch sagen … das war wohl auch mein Fehler. Mir schmeckte es nämlich anfangs überhaupt gar nicht. Es war irgendwie nicht wirklich definierbar, schmeckte mir persönlich viel zu künstlich und ich hatte an diesem Tag auch kein weiteres Setup mit dabei, da musste er nun durch. So wanderte es nach diesem Tag auch erst mal wieder in die Ecke … großer Fehler sag ich euch, ganz großer Fehler von mir! Lasst dieses Liquid wirklich einfach mal zwei Wochen stehen … nach dieser Zeit wird es so dermaßen süß und fruchtig, der Wahnsinn. Ich muss mich zu meinem vorhergehenden Review wiederholen und auch dieses schmeckt irgendwie nach diesen roten, dreieckigen Lutschbonbons. Jedoch viel intensiver und noch viel süßer. Von der Frische her geht es eigentlich und ich finde es auch nicht zu kühl. Dieses Liquid kann ich nun auch den vollen Tag über dampfen und, was viel wichtiger ist, genießen.

 

⚫⚫⚫⚫⚫ (5/5) Süß

⚫⚫⚫⚫⚫ (5/5) Fruchtig

⚪⚪⚪⚪⚪ (0/5) Kuchig

⚫⚫⚪⚪⚪ (2/5) Kühl

⚫⚫⚫⚪⚪ (3/5) Coilkiller

⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚪ (9/10) Gesamt

 

Fazit: Ich hätte die Flinte fast zu früh ins Korn geworfen, ganz ehrlich! Gebt diesem Liquid den Raum und dem Aroma die Zeit, die es verdient sich zu entfalten. Nach dieser Zeit bekommt man ein tatsächlich „zuckersüßes“ und blutrotes Geschmackswunder. Eigentlich hätte ich dieses Liquid eher in die wärmere Jahreszeit eingeordnet, muss jedoch revidieren … es passt eigentlich immer. Wer ist bitte nicht auch gerne mal so richtig süß unterwegs? Hiermit bekommt man genau DAS. Was ich in diesem Zusammenhang durchaus positiv finde und erwähnt werden muss ist, dass die Coils (3-Core-SFC, @Berserkerbrent) auch nach längerer Zeit nur eine ganz leichte Kruste bekommen hat, die Watte (Prime) hingegen verfärbte sich doch ziemlich schnell von rot zu braun. Nichtsdestotrotz ist und bleibt es eine fruchtig-süße Versuchung.

 

Gut Dampf! Euer blacksheep_vape

Erstellt in: Blacksheep´s Taste
Gefällt mir (10)
Loading...
10
Tatsuro_kun
Sehr schön... Dachte anfangs wieder an einen Pinkman bzw. Red Astair Klon... Aber, dann ist es ja vielleicht doch Wert probiert zu werden... /tongue/
Michael
Wieder mal sehr schön vorgestellt. Wenn mann das bei dir immer liest läuft einem das Wasser im Mund zusammen