blacksheep_vape
von 22.03.2019
289 Aufrufe

Vorwort: Gerold Wille, der Kreateur dieser Liquids war wie wir alle auf der Suche nach „DEM“ passenden Liquid, was sich ziemlich bald auch für ihn als eine scheinbar unendliche Geschichte herausstellte. Er kannte und hatte bereits eine Vielzahl guter Liquids gedampft, doch überall störte ihn etwas ein ganz klein wenig. Manche waren ihm zu süß, dann wieder zu wenig süß … andere zu wenig fruchtig, wir kennen das auch alle. So stellte auch er sich immer wieder die Frage, was er den ganzen Tag über dampfen soll? Ein Allday-Liquid zu finden ist nun mal nicht leicht und schmecken sollte es einem natürlich auch. So wie viele, begann auch er dann damit Liquids selber zu mischen. Auch wenn seine ersten Versuche manchmal scheiterten, war sein Ehrgeiz stärker, als gleich wieder aufzugeben. Nicht die schlechteste Eigenschaft bei diesem Vorhaben. Als die ersten Fehlversuche überwunden waren und auch durch das positive Feedback von Freunden wurde sein Ehrgeiz noch stärker. Im Jahr 2017 kam es, wie es kommen musste … Flaschendunst war geboren. Und heute bin ich also an der Reihe, diese exklusiven E-Liquids von Flaschendunst aus Liechtenstein zu beurteilen und darüber freue ich mich riesig!

Inhalt: 50 ml nikotinfreies Liquid (70VG/30PG) in einer 60 ml Chubby-Gorilla Flasche. Wahlweise mit 10 ml Base oder Shot auffüllen, schütteln … fertig! Da es sich um leicht überdosiertes Liquid handelt, sollte auf jeden Fall mit Base aufgefüllt werden, auch wenn kein Nikotin verwendet wird!

Reifezeit: sofort dampfbar

 

GET UP

Geschmacksrichtung: Kaffee, Nüsse, Karamell

Geruch: Es duftet nach Haselnüssen, Kaffee oder einem Cappuccino, leicht süßlich

Leckcheck: Haselnuss und Karamell stehen im Vordergrund, der Kaffee kommt erst ganz am Ende

Review: „Kaffee am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen“. So oder so ähnlich schmeckt auch dieses Liquid. Mit einem guten Schluck Kaffee beginnt auch ein guter Tag. Das ist in Verbindung mit dem GET UP so definitiv auch der Fall. Wer sucht nicht noch nach einem Liquid, welches am Morgen perfekt zum Kaffee passt? Klar, ein Kaffee überdeckt einiges vom Geschmack eines Liquids, bei diesem wurden die Aromen jedoch so gezielt ausgewählt, dass es sich quasi durch den Kaffee hindurch seinen Weg an meine Geschmacksknospen sucht. Ein absoluter Volltreffer! Den besten Geschmack erreichte ich in den niedrigeren Leistungsbereichen, bei zu hoher Leistung gehen die einzelnen Bestandteile völlig unter und es schmeckte nur noch bäh. Aus diesem Grund habe ich auch einen MTL-Verdampfer (Siren 2) beim GET UP in den Test mit einbezogen. Das Liquid kommt hier sowas von geschmeidig rüber und jede einzelne Schicht ist ganz klar herauszuschmecken.

⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫ (10/10)

 

TROPIC TEA

Geschmacksrichtung: Mango, Papaya, Passionsfrucht (Maracuja?), Eistee

Geruch: Es duftet nach einem Früchte-Mix, Mango und Passionsfrucht dominieren

Leckcheck: Mango und Passionsfrucht führen weiter, das Cooling wurde hier dezent gewählt und ist nicht aufdringlich. Ich meine ganz leichte Bitterstoffe zu schmecken …

Review: Ein wunderbarer Mix aus tropischen Früchten vereint mit einer sanften Kühle. Nicht die süße Mango, die ich eigentlich kenne und auch gerne mag. Aber das tut in dem Zusammenspiel mit den anderen Früchten keinen Abbruch. Die Mango und Passionsfrucht bleiben auch beim Dampfen relativ gleich auf. Wo aber soll ich nun die Papaya einordnen? Für mich hat die Papaya hier eine abrundende Eigenschaft und sorgt für einen wohltuenden Geschmack. Mit dem Koolada wurde sorgfältig umgegangen, denn auch beim Dampfen bleibt es eher unaufdringlich. Wären da noch immer diese Bitterstoffe … ich kann die nicht genau einordnen, aber sie sind da und das trübt den Gesamteindruck, den TROPIC TEA versucht mir zu vermitteln. Es ist gut, gar keine Frage … ich vermisse jedoch etwas dieses WOW-Gefühl.

⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚪⚪ (8/10)

 

APPLE ROLL

Geschmacksrichtung: Apfel, Hefeteig, Vanille

Geruch: Es duftet nach Äpfeln und teigig, aber auch leicht süßlich

Leckcheck: Apfelkuchen oder auch eine Apfeltasche, Apfel und Teig sind auf gleicher Höhe, Vanille ganz leicht

Review: Wer auf teigige oder kuchige Liquids steht, kommt hier voll auf seine Kosten. Es ist ein gelungener Apfelstrudel, der süß aber nicht zu süß schmeckt. Das Vanille-Topping kommt auch beim Dampfen nur minimal bei mir an. Der Teig und die Äpfel sind einfach zu dominant, als dass eine Vanille hier noch den Durchbruch schaffen könnte. In der Gesamtkomposition wirken alle Komponenten aber doch sehr stimmig.

⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚪⚪ (8/10)

 

BERRY COOKIE

Geschmacksrichtung: Himbeeren, Keks

Geruch: Es duftet nach leicht süßlich, irgendwie rieche ich mehr Keks als Himbeere

Leckcheck: Himbeeren sind jetzt sofort zu schmecken, nun merke ich nichts vom Keks

Review: Bei diesem Liquid schmecke ich die Himbeere deutlich, aber … ich empfinde sie leider als „zu künstlich“. Man erkennt klar, worum es sich handelt, dabei vermisse ich jedoch das Gefühl, direkt in Himbeeren zu beißen. Deshalb für mich eher eine künstliche Himbeere. Der Keks ist da, aber irgendwie fehlt es ihm an Dominanz. Wenn ich Cookie lese, dann erwarte ich auch einen Keks. Leider hat dieses Liquid meinen Geschmack nicht getroffen. Es könnte auch daran liegen, dass ich noch nie einen Himbeer-Keks gegessen habe oder auch an dieser geheimen Zutat, was immer es dann sein mag.

⚫⚫⚫⚪⚪⚪⚪⚪⚪⚪ (3/10)

 

FROST LIMEPEACH

Geschmacksrichtung: Limette, Pfirsich, auf Eis

Geruch: Ich rieche eigentlich nur Limette oder Limettenschalen

Leckcheck: Limette ganz klar im Vordergrund, zusammen mit dem Koolada bleibt ein Hauch Pfirsich beim Ausatmen

Review: Was soll ich sagen … eines meiner Lieblinge aus dieser Serie. Warum? Weil es absolut erfrischend und nicht zu süß ist. Möglicherweise freue ich mich aber auch schon zu sehr auf die wärmeren Tage, denn dafür sehe ich das FROST LIMEPEACH wie gemacht. Diese zitrusartige, leicht herbe Note der Limette steht weiterhin im Vordergrund, dabei gibt der Pfirsich eine ganz leichte Süße ab und der Koolada wurde wieder nicht zu stark gewählt. Hier muss ich allerdings zugeben, könnte es durchaus einen Schuss mehr Kühle vertragen. Gebe dem Hersteller hier aber Recht, dass er seiner Linie treu geblieben ist und nicht übertrieben hat damit. Wer es kühler mag, der muss eben noch ein paar Tropfen Koolada hinzugeben. Ich stufe dieses Liquid absolut Allday-tauglich ein. Hervorragend!

⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫ (10/10)

 

BROWN TABAK

Geschmacksrichtung: Virginia-Tabak, Pistazien, Karamell

Geruch: Es riecht stark nach Karamell und leicht herb

Leckcheck: Es hat die Süße von karamellisiertem Zucker und eine leicht nussige Note, von Tabak schmecke ich erst mal nichts, komisch?

Review: Für ein Liquid mit dem Wort „Tabak“ drin muss ich sagen schmeckt es echt verdammt gut. Nun kenne ich den Virgina-Tabak nicht, aber durch diese geniale Süße löst dieses Liquid so ein Schmunzeln bei mir aus. Irgendwie habe ich es zu Unrecht absichtlich als letztes Testobjekt gewählt. Voreingenommen von Tabak-Liquids lehrte mich das BROWN TABAK abermals eines Besseren. Wie beim GET UP fand ich es ebenfalls in den niedrigeren Bereichen geschmacksintensiver, sodass ich es auch im MTL-Tank getestet habe. Freunde … im MTL-Tank kommt es so harmonisch und gut dosiert rüber, dass ich nicht glauben kann, dass es Tabak sein soll. Für mich wurde es durch die Süße so genial abgemischt, dass ich es auch sehr gut zu einem Glas Bier dampfen kann. Die Herbe von dem Bier und dann diese Süße im Wechsel verschafft mir gerade einen schönen Feierabend. Ein Allday ist es für mich nicht, aber zu später Stunde und wie oben beschrieben stimmt es mich sogar ein wenig nachdenklich.

⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚫⚪ (9/10)

 

Fazit: Vom Morgenkaffee, über die Karabik, zusammen mit Oma’s Apfelstrudel und Keksen, danach noch ein Eistee und abends in Virgina in einer Hängematte liegen … so fühlte sich meine heutige Reise mit Flaschendunst an. Eine starke Serie, die durch viel Fingerspitzengefühl und mit Verstand hergestellten Liquids überzeugten mich bis auf den kleinen Ausreißer, aber das BERRY COOKIE wird seine Anhänger finden, da bin ich mir sicher. Tabak, Kaffee, Früchte und Süß … hier und da ein wenig Eis … da sollte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Wer die Möglichkeit bekommt, sollte die Liquids einfach mal probieren! Ein dickes Lob auch für das Flaschendesign … man erkennt sofort, worum es sich handelt und auch das Flaschendunst-Logo ist ja mal sowas von treffend gewählt.

Gut Dampf! Euer blacksheep_vape

Erstellt in: Blacksheep´s Taste
SteamBox-Online
Flaschendunst aus Liechtenstein - ich bin neugierig ... /happy-5/
Marie_187
Bestens geschrieben (so wie auch schon die anderen Reviews) Danke dafür
blacksheep_vape
🙏😍😊
Michael
Hört sich super an. Besonders das mit dem zum Bier passend 😉