SteamBox-Online
von am 09.03.2019
108 Aufrufe

Die VAPESTREET GmbH ist ein E-Liquid- und Aromenhersteller aus Teltow. Sie kreieren Ihre Aromen und Liquids selbst und achten stets auf eine gleichbleibend hohe Qualität der Rohstoffe. Sie sind dabei sehr leidenschaftlich bei der Sache und gehen aktiv auf die Wünsche der Kunden ein. "Wir führen kontinuierlich, alle 3 Monate eine neue Geschmackslinie der E-Liquids ein, sowie jeden Monat eine neue Geschmacksrichtung im Rahmen dieser Kollektion." So der Hersteller VAPESTREET.

Ich möchte Euch heute die vier Premium E-Liquids der "Puffing Jack" Kollektion vorstellen. Geliefert werden sie in 60 ml Chubby Flaschen und sind mit 50 ml Liquid befüllt. Das Mischungsverhältnis ist: 70% VG/30% PG. Ihr müsst nur noch mit einem Nikotin Shot, oder 10 ml Eurer Lieblingsbase auffüllen, ordentlich schütteln und es kann los gehen. Getestet wird im Serpent SMM mit den mitgelieferten Coils bei 40 - 50 Watt.

Puffing Jack: Süße, überreife Südfrüchte, säuerlicher Joghurt und eine leichte Rumnote - eine süß-saure Bananenkonfitüre
Geruch: Es duftet deutlich nach reifen Bananen und diese säuerliche Joghurtnote nehme ich ebenfalls gut wahr. Den Rum rieche ich nicht
Geschmack: Der Dampf ist cremig, dicht und schmeckt tatsächlich nach überreifen Bananen - ganz so, als würde man eine Banane, die bereits braune Flecken hat, schälen und mit der Gabel in einer Schüssel zu Brei quetschen. Fast gleichzeitig kommt da ein säuerlicher Schwall Joghurt auf mich zu, der diesen süßen, schweren Bananenbrei aufhellt, leichter macht und so alles wieder ins Lot bringt. Wirklich sehr ausgefallen, irgendwie eigenartig, aber richtig gut. Ganz hinten dran, erst beim Ausatmen schmecke ich noch eine ganz leichte kaum wahrnehmbare Rumnote. Sie ist schwach, rundet dieses aussergewöhnliche Konstrukt aber sehr schön ab... :star::star::star:

Manitou: Die doppelte Ladung Schokolade vereint sich mit gebratenen Marshmallows & erlesenen Trüffel, die in einem alten Holzfass reiften. Lüfte das Geheimnis ...
Geruch: Schokolade und eine feine Trüffelpralinen-Note kann ich recht gut erkennen. Bei Marshmallow und der unbekannten Zutat tut ich mich etwas schwer ...
Geschmack: Der Dampf schmeckt kräftig schokoladig - nicht süß, eher herb. Die Trüffel, d. h. die cremige Füllung, die hier eine leichte Süße bringt und schwache Röstaromen der
Marshmallows halten sich gekonnt zurück, so gewinnt dieses Aromenkonstrukt nicht zu sehr an Süße. Das dunkle, herbe überwiegt hier, wird erst beim Ausatmen von einer dezenten Fruchtnote aufgehellt und lässt alles letztlich zum Abschluss hin doch noch etwas lebendiger wirken. Ich tippe auf im Fass gelagerte Äpfel - ich kann mich allerdings auch irren ... Mir gefällt das!  :star::star::star:

Loreley: Gezuckertes Kirschkompott, dunkle Schokolade, Karamell und etwas Portwein. Den Abschluss bildet ein Hauch Bananencreme mit leichtem Joghurtabgang
Geruch:  Es duftet nach diesen kleinen roten Kirsch Lollies, aber auch diese Joghurtnote und die Banane sind gut wahrzunehmen. Schokolade und Port eher nicht.
Geschmack: Beim Dampfen sieht das aber anders aus; es führt hier ein angenehm süßes Kirscharoma - keine Lollies und es geht Hand in Hand mit einer dunklen Schokolade, die tatsächlich nicht süß, sondern eher herb schmeckt. Recht deutlich schmecke ich auch wieder dieses gut getroffene Joghurtaroma - das gefällt mir wirklich sehr. Es harmoniert sehr mit den Kirschen und der Schokolade. Die Banane und leichte Karamellnoten nehme ich hier erst beim Ausatmen wahr. Sie runden alles nochmal schön ab. Was sich da auf der Zunge abspielt, lässt sich garnicht so leicht in Worte fassen -  es ist vielschichtig und einfach einzigartig lecker. Der Portwein geht in diesem komplexen Aromenmix irgendwie verloren - das ist aber nicht weiter tragisch, es ist auch so ein richtig tolles Geschmackserlebnis - ich vermisse nichts! :star::star::star:

Herne: Die volle Wucht gebackener Doppeläpfel, karamellisierte Vanilleschoten, mit einem Schluck Donnerbräu abgelöscht
Geruch: Der Flasche entweicht gut erkennbar der Duft von Äpfeln, Karamell und Vanille
Geschmack: Der Dampf bringt ein sattes von nicht zu herben Röstaromen begleitetes und ganz leicht spritziges Bratapfelaroma. Die Karamell-Note sorgt mit ihrer Süße dafür, dass sich die Dinge gut einpendeln. Bitterstoffe und zu viel Säuren können so nicht die Oberhand gewinnnen. Auch die Vanille ist hier gut, aber nicht übertrieben deutlich zu schmecken. Sie gehört zu einem schönen Bratapfel einfach dazu und wirkt hier ebenfalls abrundend. Den Abschluss beim Ausatmen bildet hier neben den bereits erwähnten Röstaromen, eine wirklich kaum spürbare herbe Note, die möglicherweise von Bier - diesem Donnerbräu herrührt - ich weiß es nicht . Nun - diese Aromenmix wirkt sehr austariert, ist in Balance und
kippt so weder zu sehr zur süßen, noch zur herben Seite. Sehr, sehr gut ... :star::star::star:

Fazit: Vapestreet hat hier ein paar völlig aus dem Rahmen fallende Geschmackskompositionen erschaffen, die es in sich haben. Die Rezepturen aller vier Liquidkompositionen sind aussergewöhnlich - und einfach toll! Auf solche Ideen muss man erst einmal kommen! Und jede dieser vielschichtigen Geschmackserlebniswelten ist in sich stimmig, die ver-wendeten Aromen agieren ausgewogen und harmonisch miteinander und entwickeln einen einzigartigen und unverwechselbaren Geschmack. Diese Premium-Liquids sind bemerkenswert gut - mehr gibt's da nicht zu sagen - Chapeau! :clap:

Erstellt in: Steambox à la Carte
4 Gefällt mir
4 Leuten gefällt das.
Tatsuro_kun
Okay... Das klingt wirklich sehr lecker... Danke für das tolle und aufschlussreiche Review... /embarrassed-4/