SteamBox-Online
von am 16.02.2019
188 Aufrufe

So - heute nun die 2. Runde Archangel-Liquids aus dem Hause "Church of Vape". Auf dem Markt sind insgesamt sieben Erzengel mit den Namen: Gabriel, Zadkiel, Uriel, Thavael, Raphael, Samael und Michael. Church-of-Vape hat mir diese Liquids zum Testen zur Verfügung gestellt.
Den Teil 1 des Reviews könnt Ihr hier lesen: https://www.dampfernetz.de/blog/377/archangel-liquids-von-church-of-vape-teil-1/

Ich möchte Euch heute die verbleibenden drei, der sieben Erzengel vorstellen. Es sind Aromenkonzentrate, in 60 ml Chubby V3 Flaschen mit 20 ml Aroma befüllt. Es muß nur noch mit 40 ml Eurer Lieblingsbase aufgefüllt werden. Lt. Aussage des Herstellers sind sie nach kräftigem Schütteln sofort dampfbar - meine fertig angemischten Liquids hatten nun mehr als eine Woche Zeit zum Reifen, ehe sie nun probiert werden. Getestet wird im Serpent SMM mit den mitgelieferten Coils bei 40 - 50 Watt.

Erzengel Raphael: Ein Cocktail aus tropischen Mangos, cremiger Kokosmilch und sanfter Eiscreme.
Geruch: Raphael duftet fruchtig nach Mangos und ganz schwach nach Kokos.
Geschmack: Der dichte Dampf bringt gleich typisch fruchtig-herbe Mangoaromen, die nur leicht gesüßt sind. Begleitet werden diese von einer deutlich spürbare Frische, die vom eingebrachten Koolada herrührt. Beide Komponenten nehme ich hier gleichauf wahr. Erst beinahe beim Ausatmen und eher zum Abrunden stellt sich auch ein natürliches, leicht cremiges Kokosmilcharoma ein. Und das ist es auch, was sich nach dem Ausatmen noch am längsten auf Zunge und Gaumen hält. Bei diesem Liquid gefällt mir die Auswahl der verwendeten Aromen besonders, weil hier keine übermäßige Süße diese sehr natürlich schmeckenden Aromen noch gefälliger zu machen versucht, sondern alles so schmeckt, wie es nun mal ist. Die eingebrachte Frische ist wohl dosiert und stört das Gesamtbild nicht - mir gefällt das. :star::star::star:

Erzengel Samael: Ein himmlischer Mix aus saftigen Pfirsichen, reifen Nektarinen und sonnengereiften Kalifornischen Mandarinen
Geruch: Es duftet gut erkennbar nach einem Mix aus Mandarinen und Pfirsichen
Geschmack:  Dieser Fruchtmix kommt tatsächlich sehr erfrischend-fruchtig und nicht übermäßig süß daher. Eine gewisse Spritzigkeit erhält diese Komposition durch die feinen Säurespitzen, die auf der Zungenspitze deutlich spürbar sind. Keines der aufgeführten Frucharomen hat hierbei die Oberhand, sondern es schmeckt gewissermaßen wie ein gutes ausbalanciertes Früchtemus. Die Dinge sind so gut aufeinander abgestimmt, dass es schon fast eine gewisse fruchtige Cremigkeit entwickelt - weiß gerade nicht, wie ich das sonst beschreiben soll. Es ist ein in sich runder fruchtig-frischer Früchtemix, der Fruchtliquid-Fans gefallen wird. :star::star::star:

Erzengel Michael: Samtige Bourbon Vanille gemischt mit aromatischer marokkanischer Minze, abgerundet mit frischer Weidemilch.
Geruch: Es duftet nach einer feinen Minze und auch Vanille nehme ich gut wahr. Die Milch rieche ich nicht.
Geschmack: Es ist eine Kombination, bei der ich nicht so recht weiß, wo genau ich das im positiven Sinne einzuordnen habe. Diese Aromenkreration überrascht mich. Ich schmecke da diese leichte Cremigkeit, gepaart mit einer feinen Süße und der weichen, runden eher zurückhaltend wirkenden Bourbonvanille. Als erfrischenden Kick legt sich dann diese gut spürbare Minze darüber. Sie hat eher etwas von Pfefferminz und erinnert mich im ersten Moment ein wenig an diese Mentos Pfefferminz Kaubonbons. Aber es ist dann doch nicht ganz so einfach. Das Zusammenspiel dieser auf den ersten Blick nicht so recht zusammen passen wollenden Aromen ist einfach toll! Ich bin überrascht und verwundert zugleich und - ja, es schmeckt mir ausgezeichnet! :star::star::star:

Fazit:  Das war nun die zweite Runde der insgesamt sieben Archangel Liquids. Es bleibt dabei - es sind wirklich in sich sehr gut ausbalancierte, natürlich schmeckende Liquids auf Prämienniveau. Hier haben sich die Liquidkreateure von "Church of Vape" etwas wirklich besonderes einfallen lassen. Es wurde großes Augenmerk auf die Qualität der verwendeten und sehr natürlich schmeckenden Aromen gelegt und aussergewöhnliche Liquidkreationen erdacht und gekonnt umgesetzt. Wunderbar!:thumbsup:

Erstellt in: Steambox à la Carte